Hilfsfonds

Als Tierschutzvolksbegehren wollen wir das System grundsätzlich ändern, das Schicksal von Millionen Tieren in der Zukunft für immer verändern – und können dabei bereits erste Erfolge feiern. Doch auch die direkte Arbeit mit Tieren hier und jetzt darf nicht vergessen werden – erbracht von tausenden Menschen im ganzen Land. Es sind die Helden des Alltags, die sich unbezahlt und viel zu oft auch unbedankt, regelrecht aufopfern um Tieren zu helfen. Um sie zu retten und zu schützen. Wir sind ihre starken Partner. Durch unsere Reichweite und unsere breiten Netzwerke, möchten wir sie unterstützen. Zu diesem Zweck wurde der Hilfsfonds eingerichtet, der bis Ende Februar 2021 für alle Vereine in Österreich offenstand. Ihm folgt der oekofonds der neuen Gemeinwohlstiftung COMÚN nach. Mehr Infos dazu finden sich unter www.oekoreich.com.

Eine Übersicht der von März 2020 bis Februar 2021 erfolgreich geförderten Projekte aus dem Hilfsfonds kann man untenstehend sehen.


#1: Streunerkatzen

Im März 2020 haben wir ein Katzen-Kastrationsprojekt in Kärnten unterstützt. Denn unkastrierte Streunerkatzen bringen binnen weniger Jahre tausende Nachkommen hervor, viele davon sind zu einem Leben in Leid und Krankheit verdammt.

Der Verein “Tierschutz aktiv Kärnten” wurde daher mit 1.000 Euro aus dem “Hilfsfonds für Tiere in Not” des Tierschutzvolksbegehrens gefördert. Damit konnten 10 Kater und 10 Katzen kastriert und somit viel Tierleid in der Zukunft verhindert werden.

Vielen Dank an alle, die sich an dieser Spendensammlung beteiligt und damit unsere Unterstützung ermöglicht haben!


#2: Kranke Hunde

Im April 2020 haben wir drei konkrete Hunde-Schicksale in den Fokus genommen. Betreut von österreichischen Vereinen, sind Lucy, Lea & Gimly alle drei auf medizinische Behandlungen angewiesen. Die kleinen Vereine können die finanzielle Last der Kosten nicht alleine tragen.

Also haben wir über 1.000 Euro aus dem Hilfsfonds für Tiere in Not an die drei Vereine ausgeschüttet. Und damit die medizinische Behandlung ihrer Schützlinge zumindest ein bisschen unterstützt. Kein Tier hat es verdient zu leiden. Wenn wir ihnen helfen können, machen wir das gerne.

Vielen Dank an alle, die sich bei der 2. Spendensammlung beteiligt und damit diese Unterstützung ermöglicht haben!


#3 Alte Pferde

Der Tierschutzverein “Leben lassen” aus Niederösterreich hat uns im Mai 2020 kontaktiert und um Unterstützung ersucht. Die Versorgung der beiden wunderschönen Pferde Ferdinand und Mohris ist kostenaufwendig und für die ehrenamtliche Struktur des kleinen Vereins eine Herausforderung.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit 750 Euro einen kleinen Beitrag dazu leisten konnten, dass die Pferde einen sicheren Gnadenplatz für ihren Lebensabend haben. Das ist natürlich nur ein Teil dessen, was laufend benötigt wird. Aber es ist eine unmittelbare Hilfe.

Vielen Dank an alle, die bei der 3. Spendensammlung mitgeholfen haben!


#4 Lebenshof für Schweine

Im südlichen Burgenland gibt es einen Ort der Hoffnung für Schweine – den Lebenshof “Ferkelfroh”. Claudia Haupt versorgt dort, unterstützt von einigen ehrenamtlichen HelferInnen, bis zu 30 Schweine gleichzeitig. Sie bietet jenen eine Heimat, die sonst systematisch misshandelt würden, um als Billigfleisch am Teller zu landen.

Wir freuen uns sehr, dass wir im August 2020 mit über 1.000 Euro aus dem Hilfsfonds dabei unterstützen konnten die Grundversorgung der Schweine sicherzustellen. Das ist ein Tropfen auf den heißen Stein, aber es hilft ein bisschen. Und darauf kommt es an.

Vielen Dank an alle, die sich bei der Sammlung beteiligt haben!


#5 Notfall-Hilfe für Katzen

In ganz Österreich gibt es tausende streunende Katzen, die ausgesetzt wurden und sich unkontrolliert vermehren. Viele von ihnen erkranken und sterben unter großem Leid. Manche können gerettet werden, weil es engagierte Menschen wie wie Andrea Simon und ihre UnterstützerInnen bei “SOS Katze” gibt. Wahre Heldinnen des Alltags.

Wir freuen uns sehr, dass wir diese tolle Initiative im Juli 2020 mit 1.000 Euro aus Hilfsfonds des Tierschutzvolksbegehrens unterstützen konnten. Damit werden Arztrechnungen und andere Kosten gedeckt, die bei der Betreuung der Katzen anfallen.

Vielen Dank an alle, die sich an der Sammlung beteiligt haben!


#6 Kleines Tierheim in Not

Im Spätherbst erreichte uns ein erneuter Notruf – ein kleines Tierheim im Burgenland, wo dutzende Tiere von Ehrenamtlichen untergebracht, medizinisch versorgt und liebevoll betreut werden, braucht Hilfe. Wir haben uns nicht lange bitten lassen und sofort an das Tierheim Parndorf gespendet. Denn wer unsere Hilfe braucht, der bekommt sie auch.

Wir freuen uns sehr, dass wir das wunderbare Tierheim Parndorf im November 2020 mit 500 Euro aus dem Hilfsfonds des Tierschutzvolksbegehrens unterstützen konnten!

SONY DSC